Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit rund 3.600 Studierenden und einem breiten Angebot an lehramts- und nicht-lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengängen.

Zum 1. Oktober 2023 ist in der Fakultät für Natur- und Sozialwissenschaften eine

Tenure-Track-Professur (W1 nach W3) für

Naturwissenschaftliche Bildung im Primarbereich

Kennziffer 4/2023

zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt im Beamt:innenverhältnis auf Zeit zunächst befristet für drei Jahre. Nach positiver Zwischenevaluation wird das Dienstverhältnis um weitere drei Jahre verlängert. Nach erfolgreicher Abschlussevaluation zum Ende des sechsten Dienstjahres kann die Berufung auf eine unbefristete W3-Professur erfolgen. Das Lehrdeputat beträgt 4 SWS zzgl. semesterbegleitender schulpraktischer Betreuung von Studierenden.

Wissenschaftliches Umfeld und Aufgaben:
Die Tenure-Track-Professur vertritt in der Lehre die naturwissenschaftliche Bildung in der Primarstufe und entwickelt Studiengänge und Weiterbildungsangebote im Fach naturwissenschaftlich-technischer Sachunterricht weiter. Er oder Sie forscht zu Themen der naturwissenschaftlichen Bildung in der Primarstufe / des Sachunterrichts, insb. aus der physikalischen oder chemischen Perspektive. Die Mitwirkung an interdisziplinären Forschungsprojekten der Hochschule, wie z. B. zur Digitalisierung des MINT-Unterrichts im Rahmen des Forschungs- und Nachwuchskollegs Aqua-D oder des Projekts InDiKo, dem Hochschulprofilfeld „MINT in einer Kultur der Nachhaltigkeit“ gehört ebenso zum Profil der Stelle wie das Engagement im Bereich unserer Lehr-Lern-Labore.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber wirkt verbindlich bei Modulprüfungen mit und betreut Bachelor- und Masterarbeiten sowie Promotionen. Das Abhalten von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache ist erwünscht. Sie oder er betreut Studierende in den schulpraktischen Studien oder in den praktischen Studien in den nicht-lehramtsbezogenen Studiengängen der Hochschule. Zudem unterstützt sie oder er in ihrer/ seiner Arbeit die Internationalisierung der Lehre und Forschung, beteiligt sich am Neuaufbau von Kooperationen und setzt sich für den Transfer innovativer Lehr‐Lern‐Formate und Forschungsergebnisse an Schulen und andere Bildungseinrichtungen ein.

Persönliches Profil:

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Lehramtsstudium im Bereich des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts und eine nachweisliche Qualifikation in den Bezugsfächern Chemie oder Physik
  • eine ausgewiesene Expertise in der sachunterrichtsbezogenen Lehr-Lern-Forschung bzw. konzeptionell-experimentellen fachdidaktischen Forschung aus der Perspektive der Physik oder Chemie
  • dreijährige schulpraktische Erfahrung (gemäß § 47 Absatz 3 Landeshochschulgesetz)
  • eine thematisch einschlägige abgeschlossene Promotion von herausragender Qualität
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Lehre und bei der Einwerbung von Drittmitteln.

Weiter sind der Hochschule hohe Kommunikations- und Kooperationskompetenzen wichtig sowie die Bereitschaft, bei der Berufung den Lebensmittelpunkt in den Raum Karlsruhe zu verlegen.

Bewerbungsschluss: 15. März 2023

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Hinweise zu den Einstellungsvoraussetzungen und erforderlichen Unterlagen unter https://www.ph-karlsruhe.de/hochschule/karriere/Hinweise zu Ihrer Bewerbung um eine Professur.

Bei Rückfragen zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle wenden Sie sich bitte an Jun.-Prof. Dr. Tobias Ludwig (tobias.ludwig@ph-karlsruhe.de) oder Prof. Dr. Matthias Ducci (matthias.ducci@ph-karlsruhe.de). Bei allen weiteren Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Dekanin Prof. Dr. Dr. h. c. Claudia Wiepcke

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung